Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Berichte Kinderfeuerwehr
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
Kreiskinderfeuerwehr-Zeltlager
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

Fünf Feuerwehren aus zwei Gemeinden probten erfolgreich die Zusammenarbeit

Lindhorst Mit Erfolg haben jetzt mehrere Feuerwehren in Lindhorst eine gemeinsame Einsatzübung absolviert. Im Bereich des County&Golfclubs am Hockenberg übten die Feuerwehren aus Helmstorf, Hittfeld, Lindhorst und Moor aus der Gemeinde Seevetal sowie die Feuerwehr Klecken aus der Gemeinde Rosengarten eine Brandbekämpfung in Verbindung mit dem Aufbau einer Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke. Unter der Leitung von Lindhorsts Ortsbrandmeister Thomas Micketeit führten die Feuerwehren aus Lindhorst und Hittfeld die Brandbekämpfung an dem Übungsobjekt mittels zweier C-Strahlrohre sowie zweier Wasserwerfer durch. Hierfür wurde durch die eingesetzten Kräfte eine fast 800 Meter lange Schlauchleitung in Richtung des Übungsobjekts verlegt und dabei 34 Meter Höhenunterschied überwunden. Die Feuerwehren aus Moor und Klecken stellten die notwendige Wasserversorgung her, hier kam auch der Schlauchanhänger aus Moor zum Einsatz. Die Helmstorfer Feuerwehrleute hatten die Aufgabe, eine Wasserversorgung aus einem Regenwassertank aufzubauen, und mit dem Gerätewagen der Feuerwehr Hittfeld wurde an diesem Wasserbecken die entsprechende Wasserentnahmestelle hergestellt. Es gab damit viel zu tun für die teilnehmenden Feuerwehrleute, und einmal mehr haben alle Kräfte beweisen, dass sie jeden Handgriff beherrschen und auch eine solch komplexe Lage rasch und ohne Probleme dahingehend meistern, dass binnen kürzester Zeit eine voll funktionsfähige Wasserversorgung aufgebaut war und so die eingesetzten Löschmittel direkt am Übungsobjekt einspeisen konnte. Ortsbrandmeister Thomas Micketeit ließ die Übung nach gut eineinhalb Stunden als erfolgreich für beendet erklären.      -kpw-

Fotos : Markus Neuse/Simon Steffen

Kommentare sind deaktiviert