Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

Übung der Kreisbereitschaft in Egestorf

Eine große Einsatzübung der Kreisfeuerwehrbereitschaft fand kürzlich in Egestorf statt. Auf dem Hof Marquardt hatten Kreisbereitschaftsführer Stephan Schick und sein Stellvertreter Martin Heidtmann ein anspruchsvolles Szenario für die Übungsteilnehmer ausgearbeitet. In einer Scheune mit angrenzendem Viehstall war während eines Scheunenfestes ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Personen sollten sich noch in dem brennenden Gebäude befinden. Zudem waren auf der Flucht vor dem Feuer drei Personen auf dem Hofgelände verunglückt und aus Notlagen zu retten.

Die Kreisfeuerwehr entsandte drei der zwanzig Fachzüge der Kreisfeuerwehrbereitschaft zur Übungsstelle. Der Fachzug „Technische Hilfeleistung 2“ kümmerte sich um die Rettung der Personen im Außenbereich. Dabei galt es eine Person aus einem Schacht und eine weitere von einem landwirtschaftlichen Hochbord-Anhänger zu retten. Die dritte Person musste mittels pneumatischer Hebekissen unter einem Betonblock heraus gerettet werden. Unter den kritischen Augen der beiden Kreisbereitschaftsführer arbeiteten die Übungsteilnehmer rasch aber konzentriert die ihnen gestellten Aufgaben ab.

Parallel dazu wurde der Fachzug „Wasserförderung“ zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in der Scheune eingesetzt. Mehrere Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz drangen in das verqualmte Gebäude ein und suchten es nach den vermissten Personen ab. Gleichzeitig wurde eine Wasserversorgung zur Einsatzstelle aufgebaut und mit den Tanklöschfahrzeugen ein Pendelverkehr eingerichtet, um genügend Wasser für die Brandbekämpfung zur Verfügung zu haben.

Geleitet wurde der Übungseinsatz vom stellvertretenden Abschnittsleiter Heide Michael Bulst aus Neu Wulmstorf. Vor der Sankt Stephanus-Kirche in der Ortsmitte hatte der Fachzug „Führung“ aus zwei Einsatzleitwagen und einem Abrollbehälter die Einsatzleitung eingerichtet und wickelte den gesamten Funkverkehr ab. Zudem wurde eine Lagekarte geführt, um einen aktuellen Überblick über das Einsatzgeschehen zu erhalten.

Bei der Abschlussbesprechung mit den Zugführern zeigten sich alle Beteiligten sehr zufrieden mit dem Ablauf der Übung.

Mathias Wille, KPW-V

Kommentare sind deaktiviert