Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Berichte Kinderfeuerwehr
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
Kreiskinderfeuerwehr-Zeltlager
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

Schlüsselübergabe und Einweihung – Fahrzeughalle FF Marxen Fahrzeughalle großteils mit Spendenmitteln finanziert und in Eigenleistung errichtet

Marxen. Zur offiziellen Schlüsselübergabe trafen sich jetzt die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Marxen sowie zahlreiche Gäste aus Politik, Förderverein und Bevölkerung in der neu errichteten Fahrzeughalle hinter dem Feuerwehrgerätehaus in Marxen. Unter Anderem durfte Marxens Ortsbrandmeister Marc Borchers den Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus, den Gemeindebürgermeister Christian Meyer sowie den Gemeindebrandmeister Arne Behrens begrüßen. Auch der Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Marxen, Jürgen Tiedt, war der Einladung gefolgt. Durch den Einsatz des Fördervereins war dieses Projekt überhaupt erst möglich geworden: die Halle wurde zu großen Teilen aus Mitteln des Fördervereins sowie Einzelspenden finanziert. Außerdem fugierte der Förderverein als Bauherr der nahezu komplett in Eigenleistung errichteten Halle. In der neuen Halle wurden zwei Stellplätze der größten Kategorie geschaffen, um so die Wehr Marxen gut für die Zukunft aufzustellen.
Ortsbrandmeister Borchers gab einen kurzen Einblick in die Bauabläufe. Die erste Idee zum Bau der Halle entstand im Jahr 2014. Bis zum Baustart Ende 2018 waren einige Hürden zu nehmen: So mussten der Bauablauf organisiert und Kosten ermittelt werden. Zudem musste die Samtgemeinde überzeugt werden, da die Halle auf deren Grundstück errichtet werden sollte. Weiterhin hat sich die Samtgemeinde bereit erklärt, die laufenden Kosten der Halle zu übernehmen. Auch die Gemeinde Marxen konnte in dieser Phase für die Unterstützung des Projekts gewonnen werden: die Gemeinde Marxen bezuschusste den Bau unter anderem mit 22.500€. Um die letzten Finanzmittel zu generieren, wurde zudem eine Spendenaktion gestartet. „Wir sind überall auf offene Ohren gestoßen und haben stets großen Zuspruch erhalten. Dafür möchte ich mich herzlich bei allen bedanken! Ohne die Unterstützung aus Politik, Wirtschaft und Bevölkerung wäre ein solches Projekt so nicht möglich gewesen!“ brachte Borchers seinen Dank zum Ausdruck. Ganz besonders dankte der Ortsbrandmeister aber seiner „Mannschaft“: „Alle haben von Anfang bis zum Abschluss des Projekts toll mitgezogen! Ich bin stolz auf euch!“ Zwischen dem Baustart im November 2018 und dem Umzug in die fertige Halle Anfang Juni 2019 lagen schließlich nur rund sieben Monate. Für ein Eigenleistungsprojekt dieser Größe eine rekordverdächtige Zeit!
„Die Spendenbereitschaft hat uns fast überrannt“, ergänzte der Fördervereinsvorsitzende Jürgen Tiedt. Er bedankte sich in seiner Ansprache bei allen Beteiligten dieses Hallenbauprojektes. Weiterhin zeigte er sich erfreut über die hohe Qualität der entstandenen Halle und darüber, dass die Bauphase ohne nennenswerte Unfälle über die Bühne ging. Im Anschluss übergab er symbolisch die Schlüssel der Halle an den Ortsbrandmeister, welcher diese gleich an den Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus weitergeben konnte. Muus brachte seine Anerkennung anschließend mit den Worten „Die Ortsgemeinschaft und das Dorf können stolz auf sich sein!“ zum Ausdruck Gemeindebürgermeister Christian Meyer stellte in seiner Ansprache das Marxener Motto „Marxen verbindet“ in den Vordergrund: „Dass Marxen verbindet, kann man an dieser Halle sehr gut erkennen! Ich bedanke mich bei allen Beteiligten!“ Auch Gemeindebrandmeister Arne Behrens bedankte sich für die geleistete Arbeit und zeigte sich erfreut über den gelungenen Abschluss des Hallenbauprojektes.

Florian Baden, GPW Hanstedt

DCIM/100MEDIA/DJI_0651.JPG

Kommentare sind deaktiviert