Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

Feuerwehr Maschen rettet Autofahrer nach Verkehrsunfall aus PKW – LKW und PKW kollidierten auf der A 39

Maschen Einen verletzten Autofahrer musste die Freiwillige Feuerwehr Maschen am Mittwoch morgen nach einem Verkehrsunfall aus seinem PKW auf der BABA  39, Richtungsfahrbahn Hamburg kurz hinter der Anschlussstelle Maschen befreien. Die Feuerwehr war um 06.45 Uhr durch die Winsener Rettungsleitstelle zu dem Verkehrsunfall auf die A 39 gerufen worden, dort waren ein PKW Opel und ein LKW miteinander kollidiert. Der Rettungsdienst versorgte den verletzten Autofahrer bereits, zur schonenden Rettung aus dem PKW wurde die Feuerwehr nachalarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde die Versorgung des Verletzten abgewartet, danach konnte die technische Rettung eingeleitet werden. Für die Versorgung des Verletzten wurde zuerst die Beifahrerseite mittels hydraulischer Rettungsgeräte geöffnet, im Anschluss entfernten die Einsatzkräfte mit dem Rettungsgerät das Fahrzeugdach. Der Verletzte wurde dann im weiteren Verlauf mit einem Rettungsbrett aus dem Fahrzeug gerettet und dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben. Er wurde notarztbegleitet in ei n umliegendes Krankenhaus transportiert. Die Kräfte der Maschener Feuerwehr streuten weiterhin auslaufende Betriebsstoffe ab und stellten den Brandschutz sicher. Die A 39 wurde für die Dauer der Rettungsarbeiten in Richtung Hamburg voll gesperrt, es kam zu kilometerlangen Rückstaus. Die genaue Unfallursache und die Höhe des entstandenen Schadens werden nun von der Autobahnpolizei Winsen ermittelt.

Matthias Köhlbrandt, PW FF Maschen

Fotos : Remon Hirschmeier, FF Maschen

Kommentare sind deaktiviert