Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
Kreiskinderfeuerwehr-Zeltlager
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

Drei Schwerverletzte bei schwerem Verkehrsunfall in Ashausen – Feuerwehren befreien eingeklemmte Fahrerin

Ashausen Drei Schwerverletzte hat ein schwerer Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der Bahnhofstraße in Ashausen gefordert. Kurz vor 06.40 Uhr warne dabei kurz vor der Bahnbrücke zwei PKW Mercedes frontal  miteinander kollidiert. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerin des Mercedes Typ A-Klasse in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und ebenso schwer verletzt wie auch die Beifahrerin der A-Klasse. Auch der Fahrer des Mercedes Typ E-Klasse erlitt schwere Verletzungen, wurde aber nicht eingeklemmt. Zur Versorgung und Rettung der drei Verletzten wurden neben drei Rettungswagen des DRK und des kreiseigenen Rettungsdi4enstes sowie des DRK Notarztes auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Ashausen und Stelle sowie der Rüstwagen der Feuerwehr Winsen durch die Winsener Rettungsleitstelle alarmiert. Alle drei Verletzten wurden durch Kräfte des Rettungsdienstes erstversorgt, im Anschluss erfolgte die technische Rettung der eingeklemmten Fahrerin. Unter Zuhilfenahme von hydraulischen Rettungsgeräten wurde das Fahrzeug auseinandergedrückt und eine großflächige Rettungsöffnung geschaffen, im Anschluss wurde die Frau durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet und dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben. Alle drei Verletzten wurden nach weiterführenden Maßnahmen zur Behandlung umliegenden Krankenhäusern zugeführt. Die Kräfte der Feuerwehr stellten derweil den Brandschutz sicher und streuten auslaufende Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach gut zwei Stunden beendet. Die Bahnhofstraße ( Kreisstraße K 8 ) wurde für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt. Die genaue Unfallursache ist noch unbekannt, die Polizei Winsen hat die Ermittlungen aufgenommen. An beiden Unfallfahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden.  -kpw-  

Kommentare sind deaktiviert