Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

Detlef Schröder als Kreisjugendfeuerwehrwart wiedergewählt

Neu Wulmstorf „Seit 20 Jahren ist Detlef Schröder an der Spitze der Kreisjugendfeuerwehr. Mit dieser Wahl sorgt ihr weiter für Kontinuität“, so Kreisbrandmeister Volker Bellmann bei der Verkündung des Wahlergebnisses. Mit mehr als 98 % wurde Kreisjugendfeuerwehrwart Detlef Schröder auf der diesjährigen Delegiertenversammlung am 17. März 2018 im Feuerwehrhaus Neu Wulmstorf in seinem Amt bestätigt.

Zuvor gab er dem Plenum einen Abriss über die 2017 geleistet Arbeit. „Die Zahl der Jugendfeuerwehrmitglieder im Landkreis Harburg stieg um 2,5 % auf nunmehr 1458“, so Detlef Schröder. „Etwas mehr als 300 neue Mitglieder waren zu verzeichnen. Daneben waren auch knapp 100 Übertritte in die jeweiligen Einsatzabteilungen zu registrieren.“ Schröder bilanzierte die guten bis sehr guten Wettbewerbsergebnisse auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene. „So haben die Vertreter des Landkreises mit den Plätzen 8 (Wesel), 11 (Stöckte) und 23 (Laßrönne) sehr respektable Ergebnisse beim Landesfeuerwehrtag erzielt“ führt er weiter aus. Erfreulich seien auch die Zahlen der Jugendflamme 2 gewesen. 106 Jugendliche haben die Prüfung erfolgreich absolviert. Bei seinem Ausblick auf kommende Termine verwies Detlef Schröder auf das gemeinsame Kreiszeltlager vom 30. Juni bis 7. Juli 2018 in Vahrendorf, für das bereits viele Planungen laufen und zu dem er alle Gäste recht herzlich einlud.

„Bereits 31 Kinderfeuerwehren sind im Landkreis Harburg gegründet worden“, berichtete anschließend Kreiskinderfeuerwehrwartin Melanie Schumann. „Anfang 2018 gab es sogar schon eine weitere Neugründung. Mit der Arbeit in diesen Abteilungen finden immer mehr Kinder den Weg in die Jugendfeuerwehren – ein wertvolles Fundament“, schloss Schumann ihren Bericht.

Neben dem Kreisjugendfeuerwehrwart standen noch andere Positionen zur Wahl: Letztes Jahr noch kommissarisch gewählt, wurde Eike Rohte aus Glüsingen dieses Jahr zum stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwart gewählt. Kassenwart bleibt Christian Horend aus Dibbersen. Hans-Heinrich Rieckmann aus Lindhorst leitet weiterhin den Fachbereich Koordination allgemeine Jugendarbeit.

Im seinem Grußwort dankte der stellvertretende Landrat Uwe Harden für die große Einsatzbereitschaft und hohe Professionalität im Bereich der Jugendarbeit. „Mit dieser Zukunftsarbeit garantieren sie den Nachwuchs für den Erwachsenenbereich“, so Harden weiter. Der Vorsitzende der Kreisfeuerwehrverbands Volker Bellmann nahm den Ball auf und stellte fest, dass knapp 25 % des Verbandes Kinder und Jugendliche seien. „Die Zuwachszahlen in den 92 Jugendfeuerwehren ist Verdienst der Betreuer und Helfer vor Ort.“, dankte er den Anwesenden für ihre Arbeit.

Bezirksjugendfeuerwehrwart Thorsten Elser dankte in seinem Grußwort ebenfalls für die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Er ziehe den Hut vor all den Beteiligten, die sich vor Ort um die Ausbildung bemühen. Danach zeichnete er Tötensens Jugendwart Julian Srba und Kreisbrandmeister Volker Bellmann jeweils mit der Florianmedaille der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr für Ihr mehrjähriges Engagement in der und um die Jugendfeuerwehr aus. Mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber wurde Ingo Heinrich aus Salzhausen für seine fortwährenden Verdienste ausgezeichnet. Nach den Ehrungen erhielt Detlef Schröder vom Kreisvorstand ein Präsent für seine nunmehr über 20jährige Dienstzeit als Kreisjugendfeuerwehrwart.

Das Schlusswort hatte Martin Stave, Gemeindejugendwart der Samtgemeinde Neu Wulmstorf, der auf den Kreisjugendfeuerwehrtag am 3. Juni 2018 ebenfalls in Neu Wulmstorf hinwies.

Kommentare sind deaktiviert