Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Berichte Kinderfeuerwehr
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
Kreiskinderfeuerwehr-Zeltlager
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

31.05.20 : Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 7 – PKW fährt auf Fahrzeuggespann auf.

Thieshope. Am Morgen des Pfingstsonntags wurde ein Großaufgebot zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 7 alarmiert. Zwischen den Anschlussstellen Thieshope und Garlstorf war aus ungeklärter Ursache ein Citroen auf einen Lieferwagen mit Anhänger aufgefahren. Dabei riss der mit Blech beladene Anhänger vom Lieferwagen ab und kam erst ca. 400 Meter weiter in einer Senke zum Stehen. Durch den Aufprall kam der
Citroen nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort touchierte er die Leitplanke und wurde wieder auf die Fahrbahn zurückgelenkt. Auf dem mittleren Fahrstreifen blieb das Unfallfahrzeug liegen. Viele Anrufe mit unterschiedlichen Meldungen gingen bei der Leitstelle des Landkreises ein. Daraufhin wurden zahlreiche Einsatzkräfte zur Einsatzstelle alarmiert. Neben den Feuerwehren, der Polizei und dem Rettungsdienst wurde auch der Rettungshubschrauber „Christoph 29“ aus Hamburg zum Unfallort beordert. Da keine
Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt waren, brauchten die Einsatzkräfte aus Ohlendorf und Maschen nicht weiter tätig werden und konnten sofort wieder in ihre Stützpunkte zurückkehren. Auch der Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Brackel übernahmen neben dem Absichern der Einsatzstelle und dem Abstreuen von auslaufenden Flüssigkeiten, die
Patientenbetreuung mit anschließender Unterstützung des Rettungsdienstes. Der 26jährige Fahrers des Citroen aus Braunschweig wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Schwere der Verletzung ist noch nicht bekannt. Der Fahrer des Lieferwagens ist nicht verletzt worden. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn in Richtung Hannover voll gesperrt werden. Der Verkehr staute sich in kurzer Zeit bis zur Anschlussstelle Thieshope zurück.

Jürgen Meyer-Albers, GPW Hanstedt

Kommentare sind deaktiviert