Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

28.09.17 : Schwerer LKW-Unfall auf Rastplatz Stellheide

Vermutlich Unachtsamkeit löste am Donnerstagmorgen gegen 06.00 Uhr einen folgenschweren Unfall auf dem BAB-Rastplatz Stellheide in Fahrtrichtung Bremen aus. Dabei durchbohrte ein auf einem geparkten Schwertransporter verzurrter Windanlagenflügel das Führerhaus eines zweiten LKW auf Höhe des Fahrersitzes und trat auf der Rückseite der Kabine wieder aus. Der Fahrer wurde von dem Flügel schwer an der Schulter und am Hals verletzt.

Eine umfangreiche Rettungskette wurde von der Leitstelle in Gang gesetzt; alarmiert wurden neben Rettungswagen und Notarzt auch die Feuerwehren Heidenau, Tostedt und Hollenstedt. Unmittelbar nach Eintreffen der Kräfte wurde eine Erstversorgung durch die zerstörte Frontscheibe gestartet. Insbesondere musste ein größerer Blutverlust verhindert werden. Parallel wurden die beiden Fahrzeugtüren mit hydraulischem Werkzeug geöffnet, um bessere Zugangsmöglichkeiten zum Fahrer zu bekommen.

Nach intensiver Behandlung durch das Team vom Rettungsdienst und dem Okay der Notärztin wurde der Fahrer aus seiner Kabine gehoben und in den Rettungswagen verbracht und umgehend ins Krankenhaus transportiert. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Einmal mehr hat sich hier die hervorragende Zusammenarbeit der Feuerwehren Heidenau, Hollenstedt und Tostedt gezeigt. Die Unfallsituation wurde ruhig, aber zügig abgearbeitet.

Sven Staack, PW FF Hollenstedt

Kommentare sind deaktiviert