Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Berichte Kinderfeuerwehr
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
Kreiskinderfeuerwehr-Zeltlager
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

27.03.19 : Massencrash auf der B404 – fünf Verletzte

Rönne Zu einem Folgenschweren Unfall kam es jetzt auf der Bundesstraße 404 zwischen Rönne und Eichholz. Dabei kam ein VW Kleinbus in Fahrtrichtung A39 aus bisher ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer des ihm entgegenkommenden Fahrzeugs konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Frontalcrash. Die Wucht des Aufpralls katapultierte den Kleinwagen von der Fahrbahn und auch das dahinter fahrende Fahrzeug kollidierte frontal mit dem Kleinbus. Zwei nachfolgende Fahrzeuge versuchten mit einem verzweifelten Ausweichmanöver nicht auch noch in die Unfallstelle zu fahren und touchierten sich dabei gegenseitig. So die erste Rekonstruktion der Polizei, nach ersten Zeugenbefragungen vor Ort. Während die Fahrer des Kleinbusses und des Zweit-kollidierten Fahrzeug alleine, bzw. mit Hilfe von Ersthelfern vor Ort aus ihren zerstörten Fahrzeugen befreit werden konnten, wurde der Fahrer des VW-Kleinwagens in seinem Fahrzeug eingeklemmt.
Auf Grund der ersten Notrufmeldung setzte die Leitstelle in Winsen sofort ein Großaufgebot an Rettungskräften in Marsch. Insgesamt fünf Rettungswagen, ein Notarzt, sowie zwei Rettungshubschrauber, beide mit einem eigenen Notarzt besetzt, machten sich auf dem Weg zur Unfallstelle. Auf Grund weiterer Meldungen konnte ein Hubschrauber jedoch bereits auf Anflug wieder abdrehen. Ebenso zur Einsatzstelle eilten die Feuerwehren aus Marschacht, Rönne und Tespe. Ebenfalls alarmiert wurden ein leitender Notarzt und der Orga-Leiter des Rettungsdienstes.
Nach erster Sichtung der Unfallstelle und in Absprache mit dem leitenden Notarzt wurde die eingeklemmte Person umgehend mittels hydraulischem Rettungsgerät aus ihrem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Zeitgleich wurden die übrigen Unfallbeteiligten notfallmedizinisch durch den Rettungsdienst versorgt. Insgesamt kamen bei diesem Crash fünf Personen zu schaden. Davon drei schwer und zwei Leichtverletzte. Alle Personen wurden zur weiteren Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.
Drei der fünf beteiligten Fahrzeuge sind ein Totalschaden. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt. Für die Dauer der Rettungs- und Aufräummaßnahmen musste die B404 voll gesperrt werden.

Lutz Wreide, GPW Elbmarsch

Kommentare sind deaktiviert