Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Berichte Kinderfeuerwehr
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
Kreiskinderfeuerwehr-Zeltlager
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

26.09.19 : Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz in Hanstedt aus – Besonnene und schnelle Reaktion der Tochter der Familie (12) verhindert Schlimmeres

Hanstedt. Zu einem angebrannten Essen hinter der verschlossenen Haustür eines Doppelhauses musste am Donnerstagnachmittag die Freiwillige Feuerwehr Hanstedt ausrücken. Die 12-jährige Tochter der Familie war am frühen Nachmittag alleine mit drei Freunden in der Doppelhaushälfte in der Straße „Greuner Brook“ in Hanstedt. Dort wollten sich die vier Teenager Fischstäbchen im Backofen zubereiten. Noch während das Mittagessen im Backofen garte, verließen die Vier das Gebäude, wobei unglücklicherweise die Haustür ins Schloss fiel. Da das Mädchen keinen Haustürschlüssel mitgenommen hatte, alarmierte sie geistesgegenwärtig die Nachbarn, welche sofort den Notruf wählten. Innerhalb weniger Minuten waren die Kräfte der FF Hanstedt vor Ort. Die Einsatzkräfte verschafften sich durch ein geöffnetes Fenster im Obergeschoss Zutritt zum Haus, brachten die angebrannten Fischstäbchen ins Freie und belüfteten das Haus mit einem Druckbelüfter. Der richtigen und schnellen Reaktion des Mädchens ist es zu verdanken, dass kein größerer Sachschaden entstand, die Fischstäbchen allerdings waren nicht mehr genießbar. Verletzt wurde niemand.

Florian Baden, GPW Hanstedt

Kommentare sind deaktiviert