Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

20.02.18 : Alarmübung am Marktplatz in Fleestedt – Feuer im stillgelegten LIDL Markt mit mehreren vermissten Personen fordert Seevetaler Feuerwehren

Fleestedt. Im Rahmen einer groß angelegten Alarmübung stellten die Feuerwehren aus Fleestedt, Beckedorf-Metzendorf und Glüsingen ihr Können unter Beweis. Ein angenommenes Feuer in einem Discounter hatte zu einer starken Verrauchung geführt und mehrere Personen im Gebäude eingeschlossen.

Am Dienstagabend wurde um 19.30 Uhr zunächst die Freiwillige Feuerwehr Fleestedt zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in dem seit einigen Tagen geräumten Lidl Markt alarmiert. Vor Ort stellte der ersteintreffende Gruppenführer eine mäßige Verrauchung des gesamten Komplexes sowie mehrere offen stehende Türen und Fenster fest.

Aufgrund des nun bestätigten Feuers und der nach Rücksprache mit dem Filialleiter nicht auszuschließenden Personengefährdung, wurde die Alarmart von ausgelöster Brandmeldeanlage (BMA) auf Feuer in/an Gebäuden (F2) erhöht und somit die Wehren Beckedorf-Metzendorf und Glüsingen nachalarmiert. Parallel wurde die Personensuche über ein offen stehendes Fenster veranlasst, wodurch zwei Trupps unter Umluft unabhängigem Atemschutz mit Rettungsutensilien über eine Steckleiter in das Gebäude vorgingen und Stück für Stück die dortigen Sozialräume nach Personen absuchten. In der Zwischenzeit trafen auch die anderen beiden Wehren ein, welche das Gebäude im Anschluss auf der Seite des ehemaligen Verkaufsraumes auf Personen und Brandherde absuchten.

Im Laufe der Übung konnten aus beiden Bereichen mehrere bewusstlose Personen in Form von unterschiedlich schweren Puppen gerettet und ins Freie gebracht werden. Abschließend wurde der gesamte Markt noch mit Druckbelüftern entraucht.

Die gesamte Übung, ausgearbeitet von Fleestedts Ortsbrandmeister Sven Tobaben, wurde von einem sechsköpfigen Beobachterteam mit den Gemeindeausbildungsleitern Dieter Kröger und Sascha Wille begutachtet. Nach gut einer dreiviertel Stunde konnte die Übung schließlich für beendet erklärt werden. In einer kurzen Nachbesprechung wurden lediglich kleinere Punkte angesprochen, im Großen und Ganzen war die Übung für alle beteiligten Kräfte jedoch ein großer Erfolg und zeigte einmal mehr den guten Ausbildungsstand innerhalb der Seevetaler Feuerwehren.

Timo Bamberger, FF Fleestedt

Fotos : Jürgen Fitzal, PW FF Fleestedt

Kommentare sind deaktiviert