Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Berichte Kinderfeuerwehr
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
Kreiskinderfeuerwehr-Zeltlager
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

17.06.20 : Feuer vernichtet Wohn-Parzelle auf Tesper Campingplatz

Tespe Glück im Unglück hatte wohl der Besitzer einer Wochenendwohnung auf dem
Campingplatz Tespe. Der 74-jährige hatte mit seinem Hund am frühen Morgen das Haus
verlassen. Nur wenig später stand sein Heim in Flammen. Nachbarn hatten die
Feuerwehr alarmiert und die Wehren Tespe, Bütlingen und Avendorf konnten die
Einsatzstelle auf Sicht anfahren. Bei völliger Windstille war die Rauchsäule kilometerweit
zu sehen. Das hauptsächlich in Holzbauweise errichtete Wohnheim stand bei der Ankunft
der ersten Kräfte aus Tespe bereits im Vollbrand. Gefahr bestand zu diesem Zeitpunkt
ebenfalls für weitere Gebäude in unmittelbarer Nachbarschaft. Auf Grund der Gefahr
einer Ausbreitung alarmierte der Einsatzleiter vorsorglich die Feuerwehr Marschacht
zusätzlich. Mit vereinten Kräften konnten so die umliegenden Gebäude geschützt
werden. Für das 15 m x 20 m große Wohnheim konnten die Retter allerdings nichts mehr
tun. Es brannte bis auf die Grundmauern nieder. Im Haus gelagerte Propangasflaschen
wurden durch die Feuerwehr sichergestellt. Auf Grund der großen Hitzeentwicklung
hatten diese bereits abgeblasen. Letzte Brandnester konnten mit einer Wärmebildkamera
aufgespürt und abgelöscht werden. Insgesamt 60 Feuerwehrleute, darunter 10 PATräger
bekämpften den Brand mit 4 C-Rohren. Die Brandursache, sowie die
Schadenshöhe ermittelt nun die zuständige Polizei.

Lutz Wreide GPW Elbmarsch

Kommentare sind deaktiviert