Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Berichte Kinderfeuerwehr
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
Kreiskinderfeuerwehr-Zeltlager
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

10.11.2020: Bagger zerstört Gasleitung in Lübberstedt

Lübberstedt // Beim Freilegen des Fundaments eines Gebäudes an der Lübberstedter Straße in Lübberstedt mit Hilfe eines Baggers wurde gegen halb zwölf am Dienstag eine Gasleitung beschädigt. Nach Eingang des Notrufs alarmierte die Leitstelle im Winsener Kreishaus die Feuerwehr Lübberstedt sowie die Gefahrgutgruppe der Samtgemeindefeuerwehr bestehend aus den Wehren Garstedt, Gödenstorf/Oelstorf, Salzhausen und Wulfsen.

Die zuerst am Einsatzort eintreffende Wehr Lübberstedt unter Leitung des stellvertretenden Ortsbrandmeisters Rainer van Goer stellte starken Gasgeruch fest und sperrte die Einsatzstelle weiträumig ab. Einsatzkräfte der FF Salzhausen nahmen einen hydraulischen Spreizer in die Baugrube vor, um die zerstörte Leitung, aus der das Gas mit starker Geräuschentwicklung austrat abzuklemmen. Aufgrund der Lage der Schadstelle unterhalb eines Baumstumpfes im Wurzelgeflecht gestaltete sich dies jedoch schwierig.

In der Zwischenzeit wurden die in der Nachbarschaft liegenden Wohnhäuser evakuiert. Die Bewohner konnten sich für die Dauer des Einsatzes im nahen Lübberstedter Feuerwehrhaus aufhalten.

Nach Eintreffen des Energieversorgers konnte die Leitung mit einer speziellen Klemme abgequetscht und gasdicht verschlossen werden.

Mit Hilfe eines Druckbelüfters wurde anschließend das Gebäude belüftet, um ein eventuell vorhandenes zündfähiges Gasgemisch zu verwirbeln.

Nach einer knappen Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Kommentare sind deaktiviert