Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
Kreiskinderfeuerwehr-Zeltlager
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

07.11.18 : Erneut Feuerwehreinsatz wegen leck geschlagenem LKW Tank – FF Maschen pumpt Dieselkraftstoff auf A 1 um

Maschen Zu einem erneuten Hilfeleistungseinsatz wegen eines beschädigten LKW Dieseltanks musste die Freiwillige Feuerwehr Maschen am Mittwochabend ausrücken. Die Feuerwehr war um 22.17 Uhr durch die Winsener Rettungsleitstelle auf die BAB A 1, Richtungsfahrbahn Hamburg kurz hinter dem Maschener Kreuz alarmiert worden. An einem russischen Sattelzug war der Dieseltank durch den Einschlag eines Gegenstands undicht geworden, Dieselkraftstoff war in größeren Mengen ausgetreten und hatte den Fahrbahnrand und die Standspur verschmutzt. Die Kräfte der Maschener Feuerwehr waren wenige Minuten nach der Alarmierung mit 25 Einsatzkräften und mehreren Einsatzfahrzeugen, darunter auch den Spezialfahrzeugen für die Bekämpfung von Umweltschäden an der Einsatzstelle und begannen  mit der Hilfeleistung. Währen dein Teil der Kräfte den ausgelaufenen Dieselkraftstoff abstreuten, gingen weitere Kräfte mit einer Ölumfüllpumpe vor, um den restlichen Inhalt des beschädigten Tanks abzupumpen. Rund 500 Liter Dieselkraftstoff wurden durch die Feuerwehr aus dem Tank in ein bereit stehendes Spezialfass umgepumpt und so eine weitere Verschmutzung der Autobahn erfolgreich verhindert. Die beschädigte Stelle an dem Tank wurde zudem provisorisch mit einer speziellen Leckdichtpaste abgedichtet. Nach gut eineinhalb Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Maschen beendet. Für die Dauer der Maßnahmen musste der Hauptfahrstreifen der A 1 gesperrt werden, Verkehrsbehinderungen blieben aus. Für die weiteren Maßnahmen zur Säuberung der Autobahn wurde eine Spezialfirma hinzugezogen.      -kpw-

 

Kommentare sind deaktiviert