Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Berichte Kinderfeuerwehr
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
Kreiskinderfeuerwehr-Zeltlager
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

07.10.20: Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz in Marxen aus – Ausgelöster Rauchwarnmelder alarmiert Nachbarn

Marxen. Am frühen Mittwochabend, gegen 17:30 Uhr, wurden Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Tanneck“ in Marxen durch einen ausgelösten Rauchwarnmelder in einer Erdgeschosswohnung aufgeschreckt. Da in der betroffenen Wohnung zu diesem Zeitpunkt niemand zu Hause war, wählten die Nachbarn den Notruf. Die Leitstelle alarmierte daraufhin die Freiwillige Feuerwehr Marxen zur Einsatzstelle. Innerhalb weniger Minuten waren rund 20 Einsatzkräfte vor Ort. Eine sofort eingeleitete Erkundung ergab eine leichte Verrauchung der Küche. Zwei Einsatzkräfte gingen daraufhin unter umluftunabhängigem Atemschutz durch das Küchenfenster in die Wohnung vor. Auf dem Herd wurde ein Topf mit angebranntem Essen vorgefunden, aus dem es stark qualmte. Das Brandgut wurde aus der Wohnung geschafft und abgelöscht. Abschließend wurde die Küche mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, die Wohnung mit einem Druckbelüfter rauchfrei gemacht und die Einsatzstelle an die ebenfalls alarmierte Polizei übergeben.

Florian Baden GPW Hanstedt

Kommentare sind deaktiviert