Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Ausbildung
Berichte JF
Berichte KF
Berichte KFV
Brandbekämpfung
Einsätze
Einsätze April
Einsätze August
Einsätze Dezember
Einsätze Februar
Einsätze Januar
Einsätze Juli
Einsätze Juni
Einsätze Mai
Einsätze März
Einsätze November
Einsätze Oktober
Einsätze Septmeber
Fahrzeuge
Informationen
JF Vorstand
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh
Kreisbereitschaften
Kreisfeuerwehr
Kreiskinderfeuerwehr-Zeltlager
News
Personalreserve
Technische Hilfeleistung
Übungen
Übungen
Uncategorized

01.07.18 : Carport und Bahnböschung brannten

Winsen. Am Sonntagabend gegen 21.15 Uhr wurde die Feuerwehr Winsen zu einem Feuer in den Zeisigweg alarmiert. Dort brannte ein Carport mit angrenzender Bahnböschung. Bereits auf der Anfahrt war von weitem eine schwarze Rauchwolke sichtbar. Bei dem Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort, bestätigte sich die Meldung. Weiterhin teilten die Anwohner mit, dass sich noch Gasflaschen in dem Objekt befinden. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz vor, um die Gasflaschen aus dem Carport zu bergen. Zeitgleich wurde mittels des Wasserwerfers vom Tanklöschfahrzeug aus die angrenzende Bahnböschung abgelöscht. Um eine Löschwasserversorgung aufzubauen wurde zwischenzeitlich die Feuerwehr Borstel nach alarmiert. Die weiteren eingesetzten Kräfte der Winsener Wehr konnten unter Atemschutz ein niederbrennen des Carport mit angrenzenden Schuppen nicht verhindern. Für das in unmittelbarer Nähe stehende Wohnhaus bestand keine Gefahr. Zusätzlich wurde der Hang von der Brücke der Osttangente und die Böschung der OHE Bahnstrecke von oben aus kontrolliert und weitere Brandnester abgelöscht. Die Ermittlungen zur genauen Schadenssumme, sowie der Brandursache hat die Polizei Winsen aufgenommen. Für die Zeit der Löscharbeiten war die Osttangente zwischen Ilmer Weg und Borsteler Weg voll gesperrt, ebenfalls war der Bahnverkehr auf der OHE Strecke eingestellt. Insgesamt wurden  von den Feuerwehren 4 Strahlrohre und 4 Trupps unter Atemschutz eigesetzt. Der Einsatz endete für die Wehren nach gut  zwei Stunden.

Michael Gade, SPW-V Winsen

cof

cof

oznor

cof

Kommentare sind deaktiviert